News

hepi unterstützt Peer-Learning an Österreichs Schulen

06.04.2021
von Dominik Buchmeier
News
Peer-Learning
Peer-Mediation

Sie wollen Peer-Learning Programme Ihrer Schule sichtbar machen? Sie haben Interesse an der Vernetzung mit anderen kreativen Lehrer*innen? Sie sind auf der Suche nach guten Ideen für die Implementierung von Peer-Learning oder möchten Unterrichtsmaterialien austauschen?
Die vor kurzem von hepi fertig gestellte Plattform bietet diese Möglichkeiten.

Peer-Learning meint das wechselseitige voneinander Lernen unter Gleichaltrigen. Dass Schüler*innen von anderen Schüler*innen lernen können, scheint nicht gerade neuartig oder gar revolutionär. Es gibt bewährte Konzepte wie „Nachhilfebörsen“ oder Lerngruppen wie etwa vor einer Mathematikschularbeit. Auch Mehrstufenklassen in Volksschulen oder „Lernfamilien“ an Heilstättenschulen haben sich vielerorts etabliert. Auch im Bereich der Persönlichkeitsbildung entwickelten sich Konzepte, etwa für Peer-Mediation (zur Konfliktregelung unter Gleichaltrigen) sowie verschiedenartige Buddyprogramme, bei denen erfahrene Schüler*innen Kontakt zu „Neulingen“ herstellen und diese in unterschiedlichen Bereichen begleiten, informieren und unterstützen.

Diese Vielzahl an Zugängen, Konzepten und kreativen Umsetzungen kann mitunter zu Verwirrung und Überforderung führen. Auch die Tatsache, dass sich die klassische Lehrer*Innenrolle bei der Ermöglichung von Peer-Learning verschiebt (etwa in Richtung „Coach“), verlangt den Lehrpersonen einiges ab. Mangelnde Wertschätzung angesichts großer Anstrengungen, große Arbeitslast und Schwierigkeiten bei der Implementierung eines Peer-Learning-Programms führen nicht selten dazu, dass großartige Ideen wieder auf Eis gelegt werden.

Das Team von hepi möchte hier ansetzen und hat eine Datenbank geschaffen, die folgendes bieten soll:

  • Peer-Learning Konzepte, die an Österreichs Schulen umgesetzt werden, sollen sichtbar werden.
  • Die engagierten Lehrpersonen sollen die Möglichkeit haben, Informationen einzuholen sowie sich untereinander zu vernetzen.
  • Sorgfältig ausgewählte Unterrichtsmaterialien sollen möglichst unkompliziert ausgetauscht werden können.

In diesem Sinne sollen auch wir Lehrer*innen dazu ermutigt werden, in wechselseitigem Austausch voneinander zu lernen, uns gegenseitig zu informieren und zu unterstützen. Die Reduktion des psychosozialen Gesundheitsrisikos einer One (Wo)man Show im Lehrer*innenalltag ist uns ein großes Anliegen.

Link zur Plattform:

https://hepi.at/expertinnen/peer-datenbank