Arbeitswelt Schule

In der Arbeitswelt Schule finden Sie ausgewählte Expert*innen, die Pädagog*innen in ganz Österreich im Bereich psychosozialer Gesundheit zur Seite stehen und diese unterstützen. Das reicht von der Ausschau nach neuen Lebensperspektiven bis zu zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Auswahl der Expert*innen wird laufend ergänzt.

Beratungszentrum der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz

Sie sind auf der Suche nach neuen Perspektiven in schulischen Angelegenheiten?

Sie möchten frischen Schwung in Ihr Denken bringen?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Lassen Sie sich coachen, gehen Sie in Supervision oder entwickeln Sie mit uns Ihre Lebenskunst weiter! Selbst Konfliktklärung kann einen wichtigen Beitrag zum Erhalt Ihres Wohlbefindens leisten. Unser vielfältiges Angebot erklären wir Ihnen sehr gern in einem persönlichen Telefonat, oder Sie schreiben uns: beratung@ph-linz.at

Link zum Folder

Kontakt:

MMag. Elisabeth Oberreiter, MAS:  +43 6768776-4602

Beratungsteam: + 43 6768776-4605

… für eine Perspektivenerweiterung im Umgang mit Kolleg*innen, Schüler*innen oder Studienkolleg*innen.

… sucht nach alternativen Handlungsmöglichkeiten.

 

Krisenhilfe OÖ

Die Krisenhilfe OÖ ist die zentrale Anlaufstelle für psychosoziale Krisen in Oberösterreich. Ganz gleich, ob es um akute Belastungen, berufliche Überlastung oder private Probleme geht. Alle Personen mit Hauptwohnsitz in Oberösterreich können sich jederzeit und rund um die Uhr (und anonym) unter der Nummer 0732 2177 an die Krisenhilfe wenden oder unter www.beratung-krisenhilfeooe.at eine Onlineanfrage erstellen.

Im Kriseninterventionszentrum in Linz (Scharitzerstraße 6-8, 4020 Linz) werden persönliche Krisenberatungen und Kriseninterventionen angeboten. Regionalstellen finden sich in Bad Leonfelden, Ried, Steyr, Vöcklabruck und Wels.

Nach akuten Traumatisierungen (Suizid eines nahen Angehörigen, Unfälle, Gewaltdelikte…) existiert ein mobiles, aufsuchendes Angebot für die Zeit direkt nach dem Ereignis (KaT).

Bei psychiatrischen bzw. psychosozialen Notfällen werden einmalige AKUT-Hausbesuche angeboten.

Die Angebote sind für Betroffene kostenlos.

Die Krisenhilfe OÖ ist ein gemeinsames Angebot der pro mente OÖ, EXIT-sozial, Rotes Kreuz OÖ, Telefonseelsorge OÖ und Notfallseelsorge. Die Finanzierung erfolgt durch die Sozialabteilung des Landes OÖ.

… hört zu und unterstützt. 

Landes-ARGE Lehrer*innen Gesundheit

In einer Community von Lehrer*innen, die sich für Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz Schule engagieren, gestalten Sie als Gesundheitsvertrauensperson die Zukunft für das Gesund-Sein und das Gesund-Bleiben der Lehrer*innen in OÖ. Wenn Ihnen das Thema Gesundheit für sich und Ihr Kollegium ein Anliegen ist, freuen wir uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir unterstützen Sie bei Ihren Bemühungen, ein Bewusstsein für gesundheitsförderliche Prozesse am Arbeitsplatz Schule zu entwickeln.

Vermitteln Sie unser ganzheitliches Angebot für körperliche, mentale und emotionale Ausgeglichenheit an Ihre Kolleginnen und Kollegen oder an Ihre Schulleitung weiter, oder nehmen Sie es für sich selbst und für den Erhalt Ihres Wohlbefindens in Anspruch.

Kontakt: 

Elisabeth Peitl, MA, BEd

elisabeth.peitl@ph-linz.at

… kümmert sich um Fortbildung und individuelle Konzepterstellungen. Ziel ist der Aufbau von Gesundheitsvertrauenspersonen.

 

Weitblick GmbH

Die Weitblickgesellschaft ist eine gemeinnützige, österreichweit tätige, politisch und finanziell unabhängige GmbH. Das Ziel der Weitblickgesellschaft ist es, nachhaltig zur positiven gesellschaftlichen Entwicklung beizutragen.

Dabei bildet die psychosoziale Gesundheitsförderung im elementarpädagogischen sowie schulischen Setting eines der Haupttätigkeitsfelder zur Erreichung dieses Ziels.

Basis hierfür sind die Grundannahmen und Grundhaltungen der Existenziellen Pädagogik.

Die Weitblickgesellschaft ist in folgenden Bereichen tätig:

  • Entwicklung und Bereitstellung von Materiealien und Programmen zur psychosozialen Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche
  • Entwicklung und Durchführung von Fortbildungen zur Stärkung der psychosozialen Gesundheit von Lehrpersonen
  • Begleitung von Schulentwicklungsprozessen zur Implementierung gesundheitsfördernder Maßnahmen
  • Vortrags- und Seminartätigkeit im Bereich Existenzielle Pädagogik

Kontakt:

Mag. Daniel Scheyer

daniel.scheyermitweitblick.org

+43 (0)664 882 477 37

... entwickelt und begleitet im elementarpädagogischen und schulischen Setting 

Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau (BVAEB)

Pädagoginnen und Pädagogen brauchen ein gesundes Arbeitsumfeld – umgekehrt sind gute Schulen auf die Gesundheit ihrer Lehrkräfte angewiesen.

Aus diesem Grund hat sich die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau (BVAEB) der Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz Schule angenommen. Durch einen strukturierten Prozess werden Schulen auf dem Weg zur nachhaltigen Stärkung der Gesundheit ihrer Schulleitungen, ihrer Lehrerinnen und Lehrer sowie des nicht-unterrichtenden Personals begleitet.

Die Unterstützungsleistungen reichen dabei von Informationen zur Gesundheitsförderung und themenbezogenen Veranstaltungen über fachliche Beratungen und Begleitungen bis hin zu Einzelmodulen in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Seelische Gesundheit und Stimmhygiene. In ganzheitlichen Prozessen fördert, begleitet und betreut die BVAEB so österreichweit Schulen aller Schultypen – mit Ausnahme von Oberösterreich, wo nur Bundesschulen begleitet werden – auf ihrem Weg zu einer gesundheitsfördernden Arbeitswelt.

… nimmt sich der Gesundheitsförderung durch Schulpartnerschaften mit Vorträgen, Seminaren, Workshops und Beratungen etc. an.

Institut für Existenzielle Pädagogik

Das Institut für Existenzielle Pädagogik unterstützt Erziehende (Eltern, Familien, Pädagoginnen und Pädagogen in Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, etc.) dabei, Kindern und Jugendlichen zu einem authentischen, in Freiheit und Verantwortung geführten Leben zu verhelfen. Auf Basis der Existenziellen Pädagogik helfen wir Erziehenden dabei, mit ihren Kindern und Jugendlichen – im Dialog mit der Welt – das Eigene zu entdecken und zu verfolgen. Folgende Themen sind für uns wegweisend: Person und Potenzialität, die Bausteine für Entwicklung und ein erfülltes Leben, Werteerziehung in Hinblick auf Personale Werte, Pädagogische Antworthaltung, Hinschauen, Hinhören und Hinspüren, Verstehen, Erziehen auf Augenhöhe, Anfragen des Kindes, existenzielle Erziehungsformen und Erziehungsmittel,... Auch der Umgang mit herausfordernden Kindern und Situationen gehört dazu.

Zudem können wir mit Konzepten für einen existenziellen Unterricht sowie zur Unterrichts- und Schulentwicklung im Sinne einer Kulturveränderung weiterhelfen. Zum Eintauchen in die Thematik haben wir verschiedene Veranstaltungen auf Basis der Existenziellen Pädagogik ausgearbeitet (Einführungs- und Vertiefungskurse zur Existenziellen Pädagogik, Themenkurse, Super- und Intervisionen, Symposia, ...). Einige Angebote finden online statt. Außerdem entwickeln wir maßgeschneiderte Angebote für Institutionen und Organisationen (Kinderbetreuungseinrichtung, Kindergarten, Hort, Schule, Sozialpädagogische Einrichtung, ...).

Mag. Dr. Eva Maria Waibel leitet das Institut.

... bietet Lehrpersonen in unterschiedlichen Formaten Einführung und auch Vertiefung in die Thematik. Zusätzlich werden Schulentwicklungsprozesse begleitet.

Die Person steht dabei stets im Mittelpunkt.

KPH Wien/Krems Beratungszentrum Kompass – Gesundheitsförderung und Berufszufriedenheit

„Gesundheit wird von den Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt,
dort wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben“ (Ottawa Charta 1986)

Das Beratungszentrum Kompass steht für

  • einen ganzheitlichen, gesundheitsförderlichen Zugang zum Menschen
  • Achtsamkeit im Sinne des christlichen Menschenbildes
  • Respekt und Wertschätzung als Basis einer gelingenden Beziehungskultur

 

Unsere Ziele sind:  

  • Stellenwert und Relevanz der Gesundheitsförderung und Berufszufriedenheit in der Arbeitswelt Schule zugänglich machen. 
  • Das subjektive Gesundheitsempfinden, die personellen und strukturellen Ressourcen und die Lebens- und Berufszufriedenheit nachhaltig durch bedarfs- und strukturorientierte Angebote stärken. 

 

Die Themen unserer Angebote sind:

  • Gesundheitsförderung (Salutogenese, Ressourcenstärkung, Burnout-Prävention, Resilienz, Positive Psychologie, …)
  • Gesundes Führen (Modulare Angebote für Führungskräfte)
  • Gewaltprävention – Neue Autorität (Konzept „Stärke durch Beziehung“ nach Haim Omer)
  • Berufsfeldbezogene Supervision, Coaching und Intervision 

Kontakt:

Mag. Andrea Gerstenberger, Dipl.-Päd.

andrea.gerstenbergerkphvie.ac.at